Produkte


Nach Produktegruppe filtern…

eneXs

eneXs   eneXs

eneXs unterstützt die Kontrolle von Personen und Ausweisen bei der Ein- und Ausreise und im Inland. Die Software kommt bei den Schengen-Aussengrenzen, den Binnengrenzen, im Inland und bei den Fachdiensten der Dokumentenprüfung zum Einsatz.

Das Wichtigste in Kürze

eneXs kann mit verschiedenen Passlesern betrieben werden. Die Applikation empfängt die Daten vom Leser und löst mit den MRZ-Daten automatisch die Überprüfung der Person und des Dokuments auf allen relevanten Datenbabnken aus. Mit Hilfe der optischen und elektronischen Sicherheitsmerkmale wird das Dokument auf seine Echtheit überprüft . eneXs unterstützt die Arbeitsprozesse in der 1. und 2.Kontrolllinie, stellt die Informationen übersichtlich dar und bietet gemäss den Anforderungen in der 1. Kontrolllinie schnelle Übersicht und für die 2. Kontrolllinie eine umfassende Überprüfung der Person und des Dokuments. Dafür steht nebst dem Passleser und dem Fingerabdruck-Leser auch eine Kamera mit biometrischem Gesichtsvergleich zur Verfügung. eneXs unterstützt zudem den Fingerabdruckvergleich auf C-VIS. Die Daten können als Report und über eine XML-Schnittstelle exportiert werden.

Ausweisprüfung

Für die Ausweisprüfung durch Spezialisten können zusätzlich weitere Kontrollgeräte (z.B. ein hochauflösender Scanner oder ein Magnetstreifen-Leser) angeschlossen werden. eneXs unterstützt die vertiefte Überprüfung von Ausweisen und Karten durch Spezialisten. Alle verfügbaren Informationen, die Ergebnisse der Überprüfungen und biometrischen Vergleiche sind nachvollziehbar und übersichtlich dargestellt.

eneXs KTD

eneXs KTD   eneXs KTD

eneXs KTD erweitert eneXs um ein zusätzliches Einsatzgebiet: die Überprüfung und Auswertung von Ausweisen, Kreditkarten und Karten mit Magnetstreifen. Somit kann die Personen- und Ausweisprüfung und die Prüfung weiterer Karten und Ausweise in einem Kontrollsystem durchgeführt und dokumentiert werden.

Das Wichtigste in Kürze

eneXs KTD besteht einerseits aus der bereits bekannten Desktoplösung eneXs. Für den Fachbereich Dokumente wurde das neue Modul eneXs KTD entwickelt, welches zusätzlich das Auslesen von maschinell lesbaren Informationen auf Dokumenten abdeckt, die einen Barcode oder einen Magnetstreifen enthalten. Die Informationen aus MRZ, Barcode oder Chip können angezeigt, verglichen und dokumentiert werden. So ist es beispielsweise möglich, einen eingescannten Fingerabdruck mit einem Fingerabdruck aus einem Dokument zu vergleichen. Die gesamte Datenaufnahme kann in Fällen organisiert und zentral verwaltet werden.

Integration

eneXs KTD besteht aus der bereits bekannten Desktoplösung eneXs mit Anbindung der Lesegeräte der Systemplattform: der Passleser, der Fingerabdruck-Leser und die Kamera für den biometrischen Gesichtsvergleich. Für den Fachbereich Dokumente wurde ein Lesegerät für Barcodes und Magnetstreifen und ein hochauflösender Flachbett-Scanner in das neue Modul KTD integriert, welches zusätzlich das Abfragen von maschinell lesbaren Informationen auf Dokumenten abdeckt, die einen Barcode oder einen Magnetstreifen enthalten und das Aufnehmen von Fälschungen in hochauflösenden Bildern. Die Informationen aus MRZ, Barcode oder Chip können angezeigt, verglichen und dokumentiert werden.

Lesegerät

Mit dem mobilen Lesegerät ineXs KTD können die maschinell lesbaren Informationen von Kreditkarten oder Ausweisen einfach und selbsterklärend eingelesen und sicher an den Computer übermittelt und zum Fall abgelegt werden. Der Import der Daten erfolgt automatisch. Nach Abschluss der Übertragung werden die Daten auf dem mobilen Lesegerät wieder gelöscht. Alle aufgenommenen Informationen können miteinander verglichen werden (Daten aus MRZ, Chip, Barcode und Magnetstreifen). Für die Weiterbearbeitung des Falles im Rapportsystem kann ein detaillierter Bericht als Beilage zum Rapport auf Knopfdruck erstellt werden.


eneXs mobile

eneXs mobile   eneXs mobile

eneXs mobile bietet eine einfach zu bedienende, robuste Lösung für den Feldeinsatz. Dokumente können eingelesen und elektronisch überprüft, Fingerabdrücke eingelesen werden. Die Abfrage auf die zentralen Datenbanken wird automatisch ausgelöst, das Ergebnis ist in wenigen Sekunden verfügbar.

Robust, einfach zu bedienen und sicher

Das Panasonic Toughbook (und seine Nachfolger Toughpad) ist ein robustes Gerät mit langen Batterielaufzeiten. Die Bedienung der umfangreichen Funktionen in der mitgelieferten Software «eneXs mobile» ist sehr einfach: für das Einlesen eines Passes, eines Führerausweises oder eines anderen Dokuments genügt es, das Dokument durch den Leser zu ziehen. Alle weiteren Funktionen werden automatisch ausgelöst. Die in Zusammenarbeit mit dem GWK erarbeitete Software «eneXs mobile» erfüllt die umfangreichen Sicherheitsauflagen für die mobile Kontrolle.

Automatisierte Datenbankabfragen

eneXs mobile schickt vom mobilen Gerät nach dem Einlesen des Dokuments oder der manuellen Eingabe von Suchbegriffen eine einzige Anfrage an den eneXs Server. Auf dem Server werden die für die Abfragesituation benötigten Datenbanken abgefragt. Der Server sammelt die Ergebnisse, fasst die Treffer zusammen, ordnet sie nach der Relevanz und schickt eine Antwort an das mobile Gerät zurück. So erhält der Kontrollierende das Ergebnis schnell und übersichtlich angeordnet zurück

VIS und AFIS

Mit dem neuen Visums-Informationssystem erhalten die Sicherheitsbehörden eine hervorragende neue Möglichkeit zur Überprüfung: die Fingerabdrücke der kontrollierten Person werden zusammen mit dem Visum in einem gesamteuropäischen Abfragesystem verglichen. Innert kurzer Zeit kann so mobil die Zuordnung vom Visum zur Person sichergestellt werden. Auch die Identifikation von Personen kann im Visums-Informationssystem innert kurzer Zeit mobil durchgeführt werden. Mit AFIS NG wird mit dem selben Gerät aiuch die mobile Abfrage auf AFIS ztur verfügung stehen. Somit kann zukünftig eine umfassende Kontrolle mit einem einzigen Gerät erfolgen.

eneXs Sport

eneXs Sport   eneXs Sport

eneXs Sport ist das System für die elektronische Zutrittskontrolle bei Sportveranstaltungen zur Durchsetzung von Stadionverboten. ES werden die Personalien gegen Stadionverbots-Datenbanken abgeglichen und Treffer direkt angezeigt. Zu keiner Zeit werden die Personendaten der Besucher gespeichert.

Das Wichtigste in Kürze

Mit eneXs Sport lassen sich die Personalien von Besuchern einer Veranstaltung mittels eines normalen Ausweises (Identitätskarte, Pass, Führerausweis) gegen Stadionverbots-Datenbanken (in der Schweiz sind dies HOOGAN und Toolbox) prüfen. Ist die Person in einer der Datenbanken verzeichnet, ist dies unmittelbar erkennbar und das Verbot kann durchgesetzt werden. Die verschiedenen Varianten mit fixen und mobilen Kontrollgeräten lassen je nach Risikograd des Spiels sowohl die lückenlose wie auch die stichprobenweise Kontrolle zu. Dabei ist der Datenschutz gewährleistet: die Daten sind verschlüsselt, werden lediglich abgefragt und es werden keine Daten der Person und der eingelesenen Ausweise gespeichert.

Praxiserprobt

eneXs Sport hat sich in der Praxis bewährt, das Einlassverfahren wird nicht verzögert. eneXs Sport ist vom Fachbereich Hooliganismus (FBH) des Bundesamtes für Polizei (fedpol) im Rahmen von Feldversuchen zusammen mit dem SC Bern, dem EV Zug und dem FC Thun erfolgreich getestet worden. Das fedpol hat eneXs Sport für den produktiven Einsatz freigegeben und der EV Zug setzt das System bereits ein. Die Konferenz der kantonalen Justiz- und Polizeidirektorinnen und -direktoren KKJPD hat in ihren Empfehlungen zur Umsetzung der Bewilligungspflicht für Fussball- und Eishockeyspiele die elektronischen Zutrittskontrollen in den Massnahmenkatalog aufgenommen und nimmt Bezug auf das in den Feldversuchen getestete System eneXs Sport.

Mobil und fix

Mit der mobilen Variante kann nach der Ausweiskontrolle die Abfrage auf demselben Gerät vor Ort angezeigt werden. Zum Einsatz kommen handliche Grabba-Lesegeräte in Kombination mit einem iPod/iPhone oder Windows-basierte Semi-Rugged Toughbooks von Panasonic. Bei der fixen Lösung wird ein Ausweis-Scanner (Swipe-Reader) von 3M in einer stationären Konsole aufgestellt. Beim Durchziehen des Ausweises wird direkt geprüft, ob die Person in der Datenbank verzeichnet ist. Das Ergebnis wird unmittelbar am Zutrittsort angezeigt. Es ist zudem möglich im Kontrollraum zentral eine Übersicht über alle mit dem System kontrollierten Eingänge zu haben.

Preload Preload Preload Preload Preload Preload Plattform Plattform Plattform Plattform Plattform Plattform Plattform Plattform Plattform Plattform Plattform Plattform Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload Preload